background

Partner

 

FIA Institute

 

 

 

 

 


Bodymed-Center SCHNEEBERG

 autoteileDirekt.De

Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D) übernachten auf Rang fünf


„Der erste Tag war wirklich in Ordnung, ich bin zufrieden“, sagte ŠKODA Markenkollege Lappi, der die Wertungsprüfungen am Freitag jeweils als Erster in Angriff nahm. „Hier in Belgien muss man auf den schmalen Asphaltstraßen viele Kurven innen anschneiden, um wirklich schnell zu sein. Wir haben keine Fehler gemacht und unser Speed war auch gut. Am Samstag werde ich genauso weitermachen und versuchen, ohne Probleme ins Ziel zu kommen.“

Neil Simpson/Claire Mole (GB/GB), die in jenem Fabia Super 2000 am Start sind, mit dem Loix im vergangenen Jahr den belgischen Rallye-Klassiker gewonnen hatte, runden mit Gesamtrang neun das gute Tagesergebnis für ŠKODA ab.

Die Jubiläumsausgabe der „Ypres Rally“ wird am Samstag fortgesetzt – unter anderem mit einem 9,76 Kilometer langen Abstecher über die französische Grenze. Gegen 22:15 Uhr steht nach 13 Wertungsprüfungen über 190,02 Kilometer der Sieger der 50. „Ypres Rally“ fest.

 
Die Zahl des Tages: 4

Vier Fabia Super 2000 unter den besten Zehn: Die ŠKODA Fahrer haben am ersten Tag der „Ypres Rally“ starke Leistungen gezeigt. Es hätte nicht viel gefehlt und es wären sogar fünf Fabia Super 2000 in den Top Ten geworden. Doch Luca Rossetti/ Matteo Chiarcossi (I/I), Sieger der Qualifikation am Freitag und phasenweise Gesamtzweite, wurden in der sechsten Wertungsprüfung durch einen Reifenwechsel auf Platz 14 zurückgeworfen.


„Ypres Rally“ – Zwischenstand nach Tag 1

1. Abbring/Marshall (NL/GB), Peugeot 208T16 R5, 56.30,7 Min.
2. Loix/Gitsels (B/B), ŠKODA Fabia Super 2000, + 24,8 Sek.
3. Lappi/Ferm (FIN/FIN), ŠKODA Fabia Super 2000, + 39,1 Sek.
4. Cherain/Leyh (B/B), Ford Fiesta R5, + 53,8 Sek.
5. Wiegand/Christian (D/D), ŠKODA Fabia Super 2000, + 1.32,0 Min.
6. Kobus/De Wild (NL/NL), Ford Fiesta S2000, + 1.33,2 Min.
7. Breen/Martin (IRL/GB), Peugeot 208T16 R5, + 1.58,9 Min.
8. Vanneste/Snaet (B/B), Peugeot 207 S2000, + 2.40,8 Min.
9. Simpson/Mole (GB/GB), ŠKODA Fabia Super 2000, + 2.45,4 Min
10. Pons/Haro (E/E), Ford Fiesta R5, + 2.48,1 Min.