background

Partner

 

FIA Institute

 

 

 

 

 


Bodymed-Center SCHNEEBERG

 autoteileDirekt.De

ŠKODA Duo Wiegand/Christian gewinnt Qualifikation zur Rallye Lettland

„Das ist natürlich ein wunderbarer Start in die neue Saison für mich. Ich wollte nicht zu viel riskieren. Dass es zur Bestzeit gereicht hat, freut mich wahnsinnig. Der Fabia Super 2000 funktioniert bei den eiskalten Bedingungen hier in Lettland tadellos.
Fahrerisch komme ich bei dieser für mich unbekannten Rallye ebenfalls gut zurecht und blicke deshalb optimistisch auf die kommenden beiden Tage“, sagte Wiegand, der als Gewinner des Zeittrainings seine Startposition vor Beginn der Rallye frei wählen durfte.

Um bei den sechs Wertungsprüfungen am Samstag nicht als Erster auf die vereisten Schotterpisten rund um Liepāja gehen zu müssen, entschied sich der 23-Jährige für die siebte Startposition. „Morgen geht es aber erst richtig los. Ich habe Startplatz sieben gewählt, weil ich mir so eine freie Spur erhoffe. Außerdem ist die Sieben meine Glückszahl“, erklärte Wiegand.

Esapekka Lappi/Janne Ferm rundeten das gute Trainingsergebnis für ŠKODA ab. Das finnische Duo des ŠKODA Werksteams belegte in der Qualifikation den dritten Rang (1.42,62 Minuten) und entschied sich für die zehnte Startposition. Am Samstag müssen die Teilnehmer zunächst sechs Wertungsprüfungen über 137,82 Kilometer absolvieren, bevor am Sonntag sechs weitere Prüfungen über 102,74 Wertungskilometer auf dem Programm stehen.

In der ERC sehen sich sowohl das ŠKODA Werksteam Lappi/Ferm als auch das Team ŠKODA AUTO Deutschland mit den Piloten Wiegand/Christian neuer und gewachsener Konkurrenz durch die neuen R5-Modelle anderer Hersteller gegenüber. Die beiden ŠKODA Duos werden bei ausgewählten Läufen der Europameisterschaft antreten. Übrigens mit einer neuen, frischen Lackierung auf dem Erfolgsauto Fabia Super 2000.

Text und Bilder: Skoda Deutschland