background

Partner

Rallye Team Sachsen

 

FIA Institute

 

 

 

 

 


Bodymed-Center SCHNEEBERG

 autoteileDirekt.De

› ŠKODA Duo Lappi/Ferm gewinnt die ERC-Rallye in Nordirland und führt nun die Meisterschaft an
› Wiegand/Christian vom Team ŠKODA AUTO Deutschland feiern mit Platz zwei ihr erstes Podiumsresultat in der ERC
› Bei 14 der 18 Wertungsprüfungen war ein Fabia Super 2000 am schnellsten

ŠKODA ist die erhoffte Osterüberraschung gelungen: Bei der „Circuit of Ireland Rally“, dem vierten Lauf zur FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC), feierte die Marke aus Mladá Boleslav einen umjubelten Doppelsieg. Die „Fliegenden Finnen“ Esapekka Lappi/Janne Ferm gewannen zehn der 18 Wertungsprüfungen, die auf schnellen und extrem schmalen Asphaltstraßen rund um die nordirische Hauptstadt Belfast ausgetragen wurden. Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D) vom Team ŠKODA AUTO Deutschland krönten eine famose Aufholjagd am Ostersamstag mit Platz zwei. Die fünftplatzierten Neil Simpson/Claire Mole (GB/GB) sorgten mit ihrem privat eingesetzten Fabia Super 2000 dafür, dass drei ŠKODA in den Top 5 landeten.

› Wiegand/Christian vom Team ŠKODA AUTO Deutschland bei der ERC-Rallye in Nordirland auf Zwischenrang vier
› ŠKODA Duo Lappi/Ferm gewinnt sieben von zehn Wertungsprüfungen
› Am Ostersamstag stehen acht weitere Wertungsprüfungen über 117,12 Kilometer auf dem Programm

Traumhafter Start für ŠKODA bei der „Circuit of Ireland Rally“: Am ersten von zwei Rallyetagen rund um die nordirische Hauptstadt Belfast gewannen die „Fliegenden Finnen“ Esapekka Lappi/Janne Ferm im Fabia Super 2000 sieben von zehn Wertungsprüfungen. Das Duo startet mit einem Vorsprung von 12,6 Sekunden in die abschließenden acht Prüfungen am Ostersamstag. Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D) vom Team ŠKODA AUTO Deutschland belegen zur Halbzeit der drittältesten Rallye der Welt mit einem Rückstand von 1.49,0 Minuten auf ihre Markenkollegen Platz vier und haben einen Podestplatz im Blick.

› Trotz Wind und Regen: vielversprechender Auftakt für ŠKODA beim Rallye-EM-Lauf in Nordirland
› ŠKODA AUTO Deutschland-Duo Wiegand/Christian im Zeittraining auf Platz fünf, ihre finnischen Markenkollegen Lappi/Ferm auf Rang sechs
› 230,42 Wertungskilometer rund um Belfast am Karfreitag und Ostersamstag

Guter Auftakt für ŠKODA bei der „Circuit of Ireland Rally“: Das Team von ŠKODA AUTO Deutschland, Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D), belegte im Zeittraining zum vierten Lauf der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) den fünften Rang (2.27,630 Minuten). Ihre Markenkollegen Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN) qualifizierten sich im Fabia Super 2000 als Sechste (2.28,251 Min.)

› Sepp Wiegand/Frank Christian sammeln EM-Punkte im Fabia Super 2000 bei der Akropolis-Rallye in Griechenland
› Teamkollegen Esapekka Lappi/Janne Ferm als bestplatziertes Duo in einem Fahrzeug mit Saugmotor auf Gesamtrang vier
› Nächster ERC-Start bei der „Circuit of Ireland Rally“ vom 17. bis 19. April

Versöhnlicher Abschluss für Sepp Wiegand und Frank Christian (D/D) bei der Akropolis-Rallye in Griechenland: Die ŠKODA AUTO Deutschland Piloten haben beim dritten Saisonlauf der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) in der Tageswertung am Sonntag Platz fünf belegt und dadurch weitere Meisterschaftszähler gesammelt. Ihre finnischen Markenkollegen Esapekka Lappi/Janne Ferm kamen bei der „Rallye der Götter“ im Fabia Super 2000 als Vierte ins Ziel.