background

Partner

Rallye Team Sachsen

 

FIA Institute

 

 

 

 

 


Bodymed-Center SCHNEEBERG

 autoteileDirekt.De

  • Team ŠKODA AUTO Deutschland überzeugt in Loutraki
  • 124,62 Asphalt-Kilometer am Samstag, 114,22 Kilometer auf Schotter am Sonntag
  • Nach Platz fünf bei der Rallye Lettland peilt Wiegand ein Top-3-Ergebnis an

Bei strahlendem Sonnenschein und 23,5 Grad Celsius ist den ŠKODA AUTO Deutschland Piloten Sepp Wiegand und Frank Christian (D/D) ein guter Start in die „Rallye der Götter“ geglückt. Bei der Qualifikation für den dritten Saisonlauf der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) in Griechenland landete das Duo auf Platz fünf. Ihre finnischen Markenkollegen Esapekka Lappi/Janne Ferm belegten auf der 3,27 Kilometer langen Asphaltprüfung unweit des Rallye-Zentrums in Loutraki im Fabia Super 2000 sogar Position drei.

  • Wiegand/Christian und Lappi/Ferm bei ERC-Rallye in Griechenland am Start
  • Ein Klassiker im neuen Gewand: Die „Akropolis“ erstmals im März und mit einem Mix aus Asphalt- und Schotter-Prüfungen
  • Nach Platz fünf bei der Rallye Lettland peilt Wiegand ein Top-3-Ergebnis an

Voller Vorfreude und mit einem Erfolgserlebnis im Rücken startet ŠKODA beim dritten Saisonlauf der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) in Griechenland (28.–30. März). Sepp Wiegand und Frank Christian (D/D) vom Team ŠKODA AUTO Deutschland möchten mit einem guten Ergebnis an den fünften Platz bei der Rallye Lettland im Februar anknüpfen. Ihre finnischen Markenkollegen Esapekka Lappi/Janne Ferm reisen nach dem Sieg in Lettland ebenfalls bestens motiviert an.

› Sepp Wiegand/Frank Christian fahren beim Saisondebüt auf Platz fünf
› Erster Gewinn einer ERC-Wertungsprüfung für das ŠKODA AUTO Deutschland- Duo
› Esapekka Lappi/Janne Ferm feiern bei der Rallye Lettland überzeugenden Sieg

ŠKODA hat sein Saisondebüt in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) gewonnen. Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN) triumphierten im ŠKODA Fabia Super 2000 beim zweiten ERC-Lauf des Jahres in Lettland mit 34,7 Sekunden Vorsprung auf Lokalmatador Vasily Gryazin (LV). Die Markenkollegen der Sieger vom Team ŠKODA AUTO Deutschland, Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D), erreichten nach 240,56 absolvierten Wertungskilometern Platz fünf (+3.16,1 Min.).

› Sepp Wiegand/Frank Christian zur Halbzeit der Rallye Lettland auf Platz fünf
› Esapekka Lappi/Janne Ferm nach sechs von zwölf Wertungsprüfungen vorn
› Am Sonntag stehen sechs weitere Wertungsprüfungen über 102,74 Kilometer auf dem Programm

ŠKODA liegt nach sechs von zwölf Wertungsprüfungen bei der Rallye Lettland in Führung. Die Spitzenreiter Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN) führen in ihrem ŠKODA Fabia Super 2000 vor dem Finaltag des zweiten Laufs zur FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) mit 2,6 Sekunden vor Lokalmatador Vasily Gryazin (LV). Sepp Wiegand/Frank Christian (D/D) vom Team ŠKODA AUTO Deutschland liegen nach 137,82 absolvierten Wertungskilometern auf Platz fünf (+2.19,3 Min.).