background

Partner

Rallye Team Sachsen

 

FIA Institute

 

 

 

 

 


Bodymed-Center SCHNEEBERG

 autoteileDirekt.De

Sepp Wiegand startet bei der 3-Städte-Rallye am 20. und 21. Oktober erstmals in einem Skoda Fabia R5 !

Der Vize-Rallye Europameister aus 2014 ließ es sich nicht nehmen und startete gemeinsam mit seinem Co-Pilot Alexander Rath in einem gemieteten Citroen Ds3R3 bei der 54.ADMV-Rallye Erzgebirge. Dank der Unterstützung von lokalen Sponsoren war der Start zur Heimveranstaltung möglich. Dabei war die Freude vor dem Start der Rallye groß: „Ich habe mich sehr auf den Start meiner Heimrallye gefreut. Besonders nach dieser langen Pause und meinen derzeit seltenen Einsätzen war ich froh endlich wieder Rallye fahren zu können“.

Sepp Wiegand bringt bei der 55. S-DMV Thüringen Rallye vom 14.-16. Juli 2016 einen Ford Fiesta R5 Evo an den Start. Bereits im Vorjahr mischte der Sachse die Konkurrenz auf und sorgt auch heuer für eine hohe Erwartungshaltung bei seinen Fans.

„Ich sehe mich diesmal wirklich als Außenseiter“, sagte Wiegand. „Die lange Pause ohne Rallyes darf man einfach nicht unterschätzen. Im Gegensatz dazu sammeln andere Fahrer in der Deutschen Rallye Meisterschaft aktuell sehr viele Wettbewerbskilometer. Das darf man nicht unterschätzen.“

Bei der 53. ADMV Rallye Erzgebirge am vergangenen Sonnabend stellte Sepp Wiegand aus Zwönitz erneut sein fahrerisches Können unter Beweis. Der international erfolgreiche Rallye-Pilot (u.a. Vize-Europameister von 2014) setzte In einem gemieteten Citroen DS3 R3 die Konkurrenz gewaltig unter Druck. Trotz technischer Unterlegenheit mit ca.150 PS weniger unter der Haube und nur einer angetriebenen Achse fuhr er mit seinem Co-Pilot Alexander Rath aus Trier in der Gesamtwertung auf’s dritte Siegertreppchen. Des weiteren wurde er schnellster Fahrer ohne Allradantrieb.