background

Partner

 

FIA Institute

 

 

 

 

 


Bodymed-Center SCHNEEBERG

 autoteileDirekt.De

Bei der 53. ADMV Rallye Erzgebirge am vergangenen Sonnabend stellte Sepp Wiegand aus Zwönitz erneut sein fahrerisches Können unter Beweis. Der international erfolgreiche Rallye-Pilot (u.a. Vize-Europameister von 2014) setzte In einem gemieteten Citroen DS3 R3 die Konkurrenz gewaltig unter Druck. Trotz technischer Unterlegenheit mit ca.150 PS weniger unter der Haube und nur einer angetriebenen Achse fuhr er mit seinem Co-Pilot Alexander Rath aus Trier in der Gesamtwertung auf’s dritte Siegertreppchen. Des weiteren wurde er schnellster Fahrer ohne Allradantrieb.

› Sepp Wiegand kehrt in die Europameisterschaft zurück.
Bei der Barum Rallye vom 28.-30.8.2015 wird sich der Vize Europameister des Vorjahres mit einem Skoda Fabia S2000 mit der Spitze messen.

Sepp Wiegand feiert ein Kurzzeit Comeback in der Europameisterschaft. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, ist doch die Konkurrenz mit 12 Fahrzeugen der neuesten R5 Kategorie sowie 11 Super 2000 Fahrzeugen entsprechend groß.

› ŠKODA AUTO Deutschland-Duo Sepp Wiegand/Frank Christan im Pech: Brand verhindert Start
› Dritter ERC-Titelgewinn in Serie mit dem ŠKODA Fabia Super 2000
› Bereits vier nationale Meistertitel sowie Fahrer-, Beifahrer- und Markentitel in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) für ŠKODA im Jahr 2014

› ŠKODA Werkspilot Esapekka Lappi wiederholt seinen Vorjahreserfolg beim ERC-Lauf in der Schweiz und hat nun beste Titelchancen
› ŠKODA Markenkollege Sepp Wiegand fährt ebenfalls aufs Siegertreppchen und ist mit Platz drei der letzte verbliebene Konkurrent im ERC-Titelrennen
› Das Saisonfinale der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) findet vom 6. bis 8. November auf Korsika statt